Der Aikikai Hombu Dojo, auch Honbu Dojo genannt, ist der Hauptsitz der Aikikai-Stiftung (Aikikai Foundation) in Tokyo, Japan. Hier wird bis heute Aikido im Stil des Begründers Morihei Ueshiba gelehrt. Der Hombu Dojo, dessen voller Name „Zaidan Hojin Aikikai Dojo Tokyo“ lautet, ist noch heute im Besitz der Familie Ueshiba und befindet sich unter derselben Adresse, unter welcher Morihei Ueshiba das Kobukan Dojo 1931 eröffnete. Allerdings wurde 1967 das ursprüngliche Holzgebäude durch ein fünfstöckiges Betongebäude ersetzt.

Derzeit lehren im Hombu Dojo neben dem Enkel des Begründers Moriteru Ueshiba 32 Lehrerinnen und Lehrer. Daneben hat sich Aikido in 140 Ländern überall auf der Welt etabliert.

Der KenBuKai e.V. ist seit 2014 ein vom Aikikai Hombu Dojo anerkannter Aikido-Verband in Deutschland, der nach den Regeln und Vorschriften der Aikido Foundation den Unterricht und das Training in der Kunst des Aikido nach den Prinzipien des Gründers Morihei Ueshiba lehrt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden